Ortsverband

Der Vorstand unseres Ortsverbandes setzt sich zusammen aus den Sprecher*innen Petra Fiß und Claus Neubauer, den stellvertretenden Sprecher*innen Birgit Neubauer und Herrmann Wieters sowie den Beisitzern Gerold Fiß, Sebastian Vogel und Christian Andersen.

Petra Fiß, Sprecherin


Mein Beruf:
Jetzt EU-Rentnerin, davor 24 Jahre Verwaltungsangestellte bei der SG-Hambergen.
Meine Heimat:
Geboren und aufgewachsen in Hambergen. Hambergen bedeutet mir sehr viel und daher möchte ich mich politisch engagieren.
Mein geliebtes Zuhause teile ich, seit 28 Jahren, mit meinem Mann in glücklicher Ehe und unser Leben bereichern zwei Dackel: Ingo und Frieda!
Meine politischen Ziele

  • Instandsetzung und Ausbau von Fuß- und Fahrradwegen
  • eine Baumschutzsatzung
  • bezahlbarer und barrierefreier Wohnraum
  • barrierefreie Geschäfte und Restaurants
  • eine/einen Behindertenbeautragte/ten für die SG-Hambergen

Birgit Neubauer, stellvertretende Sprecherin


Mein Beruf:
Ich bin Diplom-Soziologin und pädagogische Mitarbeiterin an Grundschulen. Wenn nicht gerade Lockdown ist, arbeite ich freiberuflich als Nachhilfelehrerin.
Meine Heimat:
Aufgewachsen in Heilshorn, habe ich später einige Jahre in Bielefeld verbracht. Ab 1993 wieder zurück im Landkreis, wohne ich seit 1996 in Hambergen.
Ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder.
Mein Engagement:

  • Flüchtlingsinitiative der Samtgemeinde
  • Grüne Hambergen

Meine politischen Schwerpunkte: Klima- und Umweltschutz, Ortsentwicklung, Soziales

Claus Neubauer, Sprecher


Mein Beruf:
Informatiker in Bremen
Meine Heimat:
Seit 25 Jahren lebe ich im schönen Hambergen mit meiner Frau Birgit und zwei inzwischen erwachsenen Kindern.
Mein Engagement:

  • GRÜNE Hambergen
  • NABU Hambergen
  • ADFC Osterholz
  • ADFC Landesverband Niedersachsen

Meine politischen Schwerpunkte:
Verkehr, Naturschutz, Ortsentwicklung

Hermann Wieters, stellvertretender Sprecher


Mein Beruf:
ist Schifffahrtskaufmann/Betriebswirt
Derzeit bin ich Rentner und arbeite in Teilzeit als Nachtportier in einem Hotel.
Meine Heimat:
Seit 4 Jahren in Hambergen-Heissenbüttel, davor 11 Jahre in Ritterhude
Mich begeistert die Natur rund um das Teufelsmoor!
Ich habe 2 erwachsende Kinder und 4 Enkelkinder und bin mit Angelika verheiratet.
Ich fahre sehr gerne mit meinem E-Bike durch die Natur und schwimme so oft es geht (derzeit leider nicht) um mich fit zu halten.
Meine politischen Schwerpunkte:

  • Bildung/Jugend und Familie
  • Soziales
  • Finanzen
  • Mobilität
  • Bauen
  • Umwelt

Meine Ziele: Bündnis 90/die Grünen in der Samtgemeinde zu etablieren und weiter aufzubauen und mit so viel wie möglich Kandidaten in die Räte einzuziehen.

Gerold Fiß, Beisitzer

Mein Beruf:
22 Jahre in der Lebenshilfe Bremervörde tätig, nun in EU- Rente.
Meine Heimat:
geboren in Wittmund und in einem landwirtschaftlichen Betrieb aufgewachsen, wo ich hin und wieder mitgeholfen habe. Ich lebe seit 31 Jahren in Hambergen, was auch meine Heimat geworden ist. Petra Fiß ist meine Frau.
Mein wichtigeres Ziel ist es, meiner Sprachbehinderten Frau auf Ihrem politischen Weg zu unterstützen.

Meine politischen Ziele:

  • Die Landwirte auf den Weg zur Bio-Wirtschaft und Nachhaltigkeit zur Unterstützen.
  • Mehr Polizeipräsenz auch am Wochenende
  • Ein funktionierendes Ordnungsamt
  • Mehr und barrierefreie ÖPNV

Sbastian Vogel, Beisitzer

Mein Beruf:
Schüler im 13. Jahrgang an der Waldschule Hagen-Beverstedt
Meine Heimat:
Seitdem ich 2001 in Bremen geboren wurde, lebe ich mit meiner Familie in Axstedt

Mein Engagement:

  • GRÜNE Hambergen
  • Schülerzeitung „Eulenpost“ der Waldschule Hagen-Beverstedt
  • Nachhaltigkeitsnetzwerk CommunityKlima

Meine politischen Schwerpunkte:

  • Jugend und Bildung
  • Klima- und Umweltschutz
  • Mobilität / Verkehr

Christian Andersen, Beisitzer

Mein Beruf:
Sozialpädagoge/Sozialarbeiter im Bildungswesen Osterholz-Scharmbeck
Meine Heimat:
seit 2012 in Vollersode mitten im im schönen Wallhöfener Moor

Mein Engagement

  • Kommunalpolitik in der Samtgemeinde Hambergen
  • GRÜNE Hambergen

Meine politischen Ziele:

  • Umsetzung des Niedersächsischen Wegs
  • Umstrukturierung der Landwirtschaft (weg von Massentierhaltung, Monokultivierung und Gülletourismus
  • Mobilität im Alter / besserer ÖPNV
  • ein angenehmeres Leben in der Natur